hey,

ja ich habe schon wieder einiges gemacht in den letzten tagen> jetzt seht ihr auch mal endlich bilder vom tongario northern circuit, was ziemlich schoen unglaublich anstrengend, aber wieso oft hattten wir mal wieder das perfekte wetter fuer unsere 3 taegige bergtour, im sommer soll das tongario crossings zu den schoensten tagestouren der welt gehoeren, es war auch im winter toll, bevors richtig losging, muessten wir uns erstmal mit essen versorgen, musli milchpulver musliriegel, kaese und schinken wurden eingekauft, dazu noch 2 dosen mit feritgsuppen, nach kurzem abstecher im outdoorshop war der gaskocher auch noch im gepaeck und schon konnte es losgehen, am tag wo wir losfahren war das wetter mal wieder schlecht, regen in taupo, wir fuhren ins doc, da wo man sich anmelden muss wenn man solche touren macht, damit die nach einem suchen koennen wenn man nicht zurueckkommt, die nette frau hat uns dann mehrmal abgeraten den northern circuit zu laufen, aber die im doc sind immer so, die uebertreiben immer so schoen, haben alt angst das irgendwelche touristen nicht gut ausgeruestet in die berge laufen, aber wir waren ja vorbereitet, fuhren dann zum ausgangspunkt unseres tracks und beherzigten wenigstens den einen vorschlag doch steigeisen mitzunehmen, also noch schnell steigeisen ausgeliehen und los gings, 1 tag 9 km recht moderate, war ganz okay zum einstieg, aufgrung des regens aber extrem rutschig und matschig XD wir sind alle ausgerutscht, ach ja mein gipfelstuermer team bestand noch aus meinen reisekamerad lukas mit dem ich ja jetzt schon 7 wochen travele und unserm neuen schwizzer freund mark, den wir gleich als erfahrenen personal guide auserkoren hatten, der mann muss einfach ahnung haben, kommt ja aus der schweiz , nach 3 std erreichten wir unsere huette, es gab sogar einen gas ofen, da hatte ich noch die hoffnugn ich werde nicht frieren, aber satz mit x war wohl nichts, trotz des gasoffen wurde es nachts ziemlich kalt und mit meinen schlafsack, der einfach nicht gut ist, hab ich ziemlich gefroren und das trotz 5 lagen die ich anhatte ?? am morgen dann erstmal kleiner schock, unser trinkwasser das wir abends abgekocht haben war eingefroren mhm ja auf 1300 meter gefriert es nachts, haetten wir uns ja denken koennen, naja also erstmal kein wasser zum trinken, das musli mit millchpulver schmeckte dem umstaenden entsprechend, ich sag mal man konnte es essen mit viel hunger natuerlich nur, 2 tag das richtige crossing, 9 km bloss fueer den tag aber dafeuer 600 hoehenmeter, wir liefen los bei traumhaften wetter und leider mussten wir feststellen wir sind nicht ganz alleeine, eine verfolgertruppe von 50 japanesesn, koreanern, touris die einge guided tour gebucht haben folgten uns... ahhh wir wollten den berg doch fuer uns alleine, menno, naja dafuer waren wir die ersten die vorausliefen, die tage zuvor hatte es geschneit, also mussten wir uns den weg erstmal suchen, was allerdings nicht so schwer war, sind ueberall holzpfosten im schnee die den weg zeigen, ja nach 2 std gings dann so richtig ab, es wurde richtig steil und richtig eisig, das war der punkt wo ich dann doch froh war meine steigeisen dabeizuhaben ohne die waeren wir namlich nicht mehr weitergekommen, die nachsten 3 std waren mega anstrengend, es ging richtig steil hoch und das mit einem 15 kg rucksack auf dem ruecken, wir waren schweissgebadet, oben empfing uns dann erstmal ein eisiger wind der uns fast vom huegel geblasen haette, nach kurzer pause gings weiter, nochmal 3 steile anstiege dann hattens wir geschafft, 2000 meter gipfel waren erreicht und wir waren richtig fertig, den berg den wir bestiegen hatten war ein ehemaliger vulkan ist noch ein bisschen aktiv, am gipfel rauchte er noch XD und heisse gase kamern raus war ganz lustig um die kalten haende wieder aufzuwaermen, es folgten ein 2 stundiger abstieg der genauso steil war wie der aufstieg und wir errreichten endlich unsere 2 huette auf 1400 meter, diesmal waren wir nicht alleine, die huette wurde langsam richtig voll mit lauter kiwis, allle halt mega ausgestatte mit super outdoorklamotten und gaskochern allles vom feinsten und wir sassen da mit unseren jogginghosen XD schon lustig, cool war auch ein typ den wir nur noch ranger nannten, ein vollbaertiger kiwi der erstmal im tarnanzug die huette betrat und ein gewehr unter dem arm hatte, er wollte auch umbedignt draussen schlafen bei minus 3 grad ?? also drinnen in der huette warens wenigsten 7-8 aber die neuseelaender sidn schon crazy wenn dann outdoor dann schon richtig, der letzte tag war nochmal richtig anstrengend, wir mussten 22 km laufen, es ging zwar nicth mehr so hoch, aber es war trotzdem anstrengend und unglaublich froh endlich wieder im auto zu sitzen und keinen rucksack durch die gegend zu schleifen, mit tat alles weh, meine fuesse und vorallem meine schultern, hatte aber mehr glueck als lukas der hat sich unglaubliche 5 blasen an den fuessen geholt. den nachsten tag gings schon zuruck nach auckland auto zuruckgeben und neuen van mieten, ja wir haben uns fueer ein bisschen mehr luxus entschieden, darum die variante mit kuhlschrank kochplatte und aufbau, man kann wenigsten drin stehen. dann gings schon wieder weiter das northland alles ueber auckland wartet auf uns, leider war das wetter schlecht und meine laune in den letzten tagen auch, auch stellte sich unser van als nicht wasserdicht heraus, es regntete direkt rein, scheinbar ein loch im dach, oh menno auch frisst der karren soviel benzin unglaubliche 14 liter und fahrt sich auch noch richtig schlecht, naja aber sonst alles paletti hier, freu mich aber echt auf zuhause,vorallem auf meine yvi :>  

viele gruesse

PS: gute besserung an meinen stefan, der ja im krankenhaus liegt mit baenderriss!!!!

29.7.09 02:24

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


stiffmeister / Website (30.7.09 13:30)
der läuft ja der tc als gäbe es kein morgen mehr!
btw ich bin wieder raus ausm KH und mir gehts eich ganz gut. Also bis zu den nächsten Infos im Blog
gl and hf
greetz steve


MosesVadda / Website (30.7.09 19:30)
trotz buchstabenwüste interessante erlebnisse. weiter so!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen