hey,

sooo bin gerade zurueck von meinem tongario norther circuit, tolle wanderung, 42 km in 3 tagen ganz schoen krass, zum teil super schoen aber auch unglaublich anstrengend, vorallem mit 15kg gepaeck auf dem ruecken, aber war eine erfahrung wert, haben 2 naechte auf berghuetten auf 1300m verbracht und sehr gefroren, trotz meines verzweifelten versuchs allle klamotten die ich dabei hatte anzuziehen, das waren dann ca 5 schichten, aber auf so nem berg wirds halt schon kalt, gell, da helfen auch keine klamotten nicht mehr, sondern nur ein geiler schlafsack den ich definitiv nicht habe, naja ich habs ueberlebt, werden heut nach auckland zurueckfahren und unser auto wieder abgeben, ja ein teil meiner reise geht jetzt zu ende unser doch langsam geliebtes auto muss wieder zurueck, aber wir haben schon fuer ersatz gesorgt, ein campervan wird gemietet, ist billiger und verspricht nochmal spass bei noch weniger luxus... ich hoffe ich habe die tage mal laenger zeit dann schreib ich mehr vorallem ueber unser gipfelbesteigung am tongario crossing auf 2000 m, vor 4 tage habe ich auch noch mein bewerbungsgespraech mit reutlignen gefuehrt war ganz okay, nicht super gut und nicht schlecht, heute sollte ich bescheid kriegen ob ich an meine liebe ESB reutlignen darf, einen platz im studentenwohnheim habe ich auch schon... sooo muss fruehstucken bis bald viele gruesse

ach ja wuensch meinen tennisjungs natuerlich allles gute fuer die Kreismeisterschaften, hab schon von paar nachrichten (zum tiel erschreckend, stefan mit baenderriss???) gehoert, steve alles gute werd mir wieder schnell gesund!!!

1 Kommentar 26.7.09 21:44, kommentieren

delfine jaaaaaa

 

 

 war schon schoen >

2 Kommentare 20.7.09 11:13, kommentieren

tut mir leid bilder kommen noch, ich finde gerade keine passende library mit free internet, ansonsten alles okay hier, sind jetzt in 2 tagen 700 km gefahren, wetter ist leider sehr schlecht, aber morgens solls besser werden, nun ja und wir haben keinen rechten plan wie wir weitermachen sollen, doch erst die eastcoast hoch oder doch mehr ins zentrum zum central plateau, naja wird schon irgendwie werden, hoffe ich bekomme jetzt endlich von reutlingen bescheid was los ist, das macht mich verrueckt hier, will das bloede telefongespraech endlich hinter mir haben, das staendige ich muss mich noch vorbereiten und informieren nervt mich ziemlich.. so gute nacht 

1 Kommentar 18.7.09 13:04, kommentieren

 


14.7.09 08:38, kommentieren

Hey….

Bin schon wieder auf der nordinsel, heute in wellington angekommen. Wir haben also die suedinsel in 4 wochen geschafft: …jaa das tolle bild vom mt cook hab ich ja schon online gestellt, da haben wir eine 6 stuendige schneewanderung gemacht, war sehr toll, ausgestattet mit unseren super wasserdichten hosen (sie waren es leider nicht) sind wir durch 1meter tiefen schnee gestiefelt, das war ganz schoen anstrengend, nach mt cook sind wir nach Dunedin gefahren, eine sehr schoene mittelgrosse stadst an der ostkueste, hab mir die stadt angeschaut, viele alte bauwerke im englischen landhausstil sonst gibts da nicht grossartiges zu sehen, einen tag opferten wir noch fuer die peninsula von otago, landschaftlich sehr schoen und dann gings schon weiter ueber den Arthurs pass an die westkueste nach greymouth und dann wieder zurueck ueber den lewis pass nach Christchurch, das waren in 5 tagen ca. 1200 km, wir sind also mehr auto gefahren, war aber alles landschaftlich ganz nett, man gewoehnt sich aber langsam an schoene ausblicke mit tollen bergen, meer usw., wir waren dann noch 2 tage in Christchurch, bisschen im museum gechillt und in der library gewesen und paar tolle sachen in der stadt, irgendwelche denkmaehler usw.also nichts grossartiges, von Christchurch gings dann die ostkueste hoch bis nach picton, zwischenstopp kaikoura, hier war ich vorgestern mit delfinen schwimmen und es war hammer kann ich euch sagen, die tour war nicht billig aber sie war es definitive wert. Ausgeruestet mit neoprenanzug, flossen, schnorchel und taucherbrille kopfmaske und handschuhen sind wir aufs offene meer rausgefahren, jaaa und dann sind sie auch schon aufgetaucht und nicht wenige, es waren geschaetzte 500 delfine im wasser und wir durften mit ihnen schwimmen, toll gell, die waren ueberall, sind an einem 10 cm vorbeigeschwommen, ich bin unter wasser mit meiner taucherbrille wahnsinn, hast du schon mal 100 delfine auf dich zuschwimmen sehen? die haben null angst, kommen sogar her und spielen mit dir, schwimmen mit dir im kreis, und schauen dich an mit ihren augen, und das sind keine trainierten delfine, sondern wilde delfine im offenen meer, voll krass, allerdings wurde uns auch verdammt schnell kalt im 5 grad warmen wasser, der neoprenanzug war schon gut, aber nur die ersten 10 min, dann wars richtig kalt, meine finger und zehen waren danach steif und ich habe sie nicht mehr gespuert aber ein tolles erlebnis, von kaikoura gings dann nach picton und heute frueh mit der faehre nach wellington, der hauptstadt neuseelands, war jetzt gerade im te papa national museum, super toll und werd mir morgen und uebermorgen noch wellington anschauen, dann gehts schon wieder weiter mit traveln, wellington scheint ganz nett zu sein, aber ich mag diese grossen stadte nicht, vorallem die hosteln nicht, das sind immer die allerschlechtesten, mhm sonst gehts mir ganz gut, meine stimmung wechselt hier jedoch schon ganz schoen oft, die meiste zeit find ichs schon ganz toll hier, es gibt aber auch viele tage, da waere ich schon sehr gerne wieder zuhause in Deutschland, meine finanziellen mittel scheinen einigermassen zu reichen, ich werde auch mit Lukas nochmal 2 wochen einen campervan mieten und wir schauen dass wir nochmal einen finden de runs begleitet und damit dann die nordinsel noch unsicher machen! Das sollte dann nochmal ein stueck weit billiger sein wir werden sehen. Ich sehne mich sooo langsam nach bisschen mehr luxus, das staendig aus dem rucksack leben ist schon anstrengend, jeden tag alles wieder aufs neue zusammenpacken, naja hab gerade kleines stimmungstief, ich hoff es wird wieder besser!! Auf bilder muesst ihr leider noch warten, weil ich hier in der library keine bilder hochladen kann, die haben hier das internet leider fuer die moisten webseiten gesperrt.


Viele gruesse

1 Kommentar 14.7.09 08:30, kommentieren

1 .basislager auf 1500 meter,es kamen noch 3 weitere bis wir ihn gepackt haben,den Mt Cook

 


mir gehts soweit gut, reisebericht kommt bald wenn ich wieder in der library bin; ach ja wir haben ihn dann doch nicht ganz bestiegen, der wille ware aber da gewesen, uns haben nur eine sauerstoffmaske, eispickel und weiteres equipment gefehlt, beim naechsten mal dann halt

viele gruesse 

chris

ja ich freu mich uebrigens sehr darueber wenn ihr mir kommentare schreibt vielen dank 

1 Kommentar 11.7.09 09:31, kommentieren

clifdren caves 

 

Lukas in den Caves

auf der Fahrt zum Mt Cook


1 Kommentar 7.7.09 05:59, kommentieren